Aktuelles


Auf dieser Seite kommen in loser Reihenfolge interessante oder wichtige Vorgänge mit wenigen Sätzen zur Veröffentlichung. So sehen Sie den Fortgang der Dinge, auch wenn die ausführlichen Artikel oder die Übersicht nicht ergänzt wurden. Bleiben Sie dran, es geht auch um Ihr Geld! Danke für Ihr Interesse.

31.08.2020

Mit heutigem Datum wurde über das zentrale Mahngericht am Amtsgericht Stuttgart die Klage (Anspruchsbegründung) eingereicht. Weitere Infos zum Fortgang der Dinge folgen zu gegebener Zeit.

26.03.2020

Nachdem mir und somit der Öffentlichkeit das Thema wohl noch für viele Monate oder sogar einige Jahre erhalten bleiben wird, habe ich eine Facebook-Seite eingerichtet und meinen privaten Facebook-Account wieder für ausschließlich private Beiträge freigemacht.

Die interessanten Posts zum Thema "Betrügt die Sparkasse Hohenlohekreis?" habe ich dorthin verschoben und mit dem alten Veröffentlichungsdatum als "Archiv" gekennzeichnet. Ab jetzt finden Sie neue Beiträge, die hoffentlich vielen anderen Sparkassengeschädigten weiterhelfen können, auf dieser Facebook-Seite.

25.03.2020

Erste Diagramme der Zinsverläufe von Kundenkonten, die ich auf nicht rechtskonforme Zinsanpassungen geprüft habe, gehen online. Die ermittelten Zinskurven sind von den Kunden in anonymisierter Form zur Veröffentlichung freigegeben worden.

Die Diagramme finden Sie auf der Seite Kontenprüfung. Ob Sie selbst betroffen sind, finden wir gerne gemeinsam heraus, Details zum Vorgehen auch auf meiner Seite Beratung. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

18.03.2020

Corona und die Sparkasse Hohenlohekreis

Was hat die aktuelle Krise um das neuartige Corona-Virus mit der Sparkasse Hohenlohekreis und mit den rechtswidrigen Zinsabrechnungen des Institutes zu tun? Auf den ersten Blick nichts, auf den zweiten Blick sehr viel!

Viele von Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, kämpfen in diesen Zeiten um das wirtschaftliche Überleben. Geschäfte und Lokale werden geschlossen, Einnahmen brechen über Wochen, vielleicht Monate weg. Einige von Ihnen stellen sich mit Lieferservices neuen Herausforderungen, andere müssen untätig zusehen, wie ihre Existenzgrundlage massiv gefährdet wird.

Es ist jetzt die richtige Zeit, in den Keller oder ins Aktenlager zu gehen, um die Kontoauszüge der Sparkasse Hohenlohekreis, die Kontokorrentverträge und weitere Bankunterlagen herauszusuchen und zu sichern! Kümmern Sie sich bitte um Ihr Geld, lassen Sie prüfen, ob die Sparkasse Hohenlohekreis auch die Zinsen Ihres Geschäftskontos rechtswidrig überhöht abgerechnet hat, und fordern Sie diese Beträge von der Sparkasse zurück! Es geht um Ihr Geld, nicht um das Geld der Sparkasse, es geht um Geld, das schon immer Ihnen gehört hat, nicht der Sparkasse, und das Sie für Ihren Betrieb gerade in diesen Zeiten dringend benötigen.

Heute habe ich ein weiteres Kundenkonto der Sparkasse Hohenlohekreis geprüft und wieder deutlich überhöht abgerechnete Sollzinsen feststellen müssen. Das Diagramm der Zinsverläufe ähnelt in frappierender Weise dem Diagramm meines Kontos, sie finden es mit weiteren Kundendiagrammen auf der Seite Kontenprüfung. Und wie sieht Ihr Diagramm aus? Ich biete Ihnen gerne meine Hilfe an, Details finden Sie hier auf der Seite Beratung.

Bis auf weiteres habe ich keine Termine außer Haus, alles ist ohne direkten Kundenkontakt vom Büro aus zu regeln, Unterlagen können digital ausgetauscht werden. Rufen Sie mich bitte an, oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Passen Sie bitte auf sich auf, bleiben Sie gesund, bis bald!

06.03.2020

Der Zins-Schmu der Sparkassen. Hier ein interessanter Artikel im SPIEGEL von Tim Bartz.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/sparkassen-sollen-kunden-zu-wenig-zinsen-auf-sparvertraege-gezahlt-haben-a-9bcfd181-6d9e-43db-8402-43aeebd6ffb7

Es geht um das Thema Betrug bei Sparzinsen, zu dem die Sparkassen auch seit Monaten in der Kritik stehen. Und es geht um die finanzwirtschaftliche Kompetenz von Verwaltungsratsvorsitzenden.

Ob die Sparkasse Hohenlohekreis zu den 13 Instituten in Baden-Württemberg gehört, gegen die von Seiten der Verbraucherzentrale bereits vorgegangen wird, versuche ich zu klären. Ich werde berichten.

12.02.2020

Die Sparkasse Hohenlohekreis veröffentlicht in der Hohenloher Zeitung die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019. Die Schlussbemerkung ist interessant, ich zitiere den Vorstandsvorsitzenden Xxxxx Xxxxxxxx:

Durch eine Vielzahl an Maßnahmen konnten wir in den letzten Jahren die Auswirkungen des Negativzinsumfelds auf unsere Ertragslage abbremsen. Dafür werden wir auch in Zukunft weiterarbeiten und ich bin überzeugt: Es wird uns gelingen.

Ich lasse das jetzt einfach ohne jeglichen Kommentar so stehen.

23.01.2020

Mitte Januar ist vorbei. Wie angekündigt, geht es jetzt weiter. In den letzten Wochen wurden Gespräche geführt, ich habe nichts veröffentlicht, eine gewisse Weihnachtsruhe wurde von mir eingehalten. Ob der Kontakt mit dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates vom 14.01.2020 - vielen Dank trotzdem für dieses Gespräch - und das Telefonat mit dem Verhandlungsführer der Sparkasse von heute zielführend waren oder nicht, können Sie leicht selbst entscheiden.

Wir bereiten jetzt in aller Ruhe die Klage gegen die Sparkasse Hohenlohekreis vor. Allerdings werde ich zu meinem Fall vorerst nichts weiter veröffentlichen oder mein Vorgehen im Vorhinein ankündigen oder kommentieren. Von wichtigen Meilensteinen wie der ersten öffentlichen Gerichtsverhandlung werden Sie aber selbstverständlich rechtzeitig erfahren.

Auf meiner Facebook-Seite poste ich in regelmäßigen Abständen Beiträge allgemeiner Natur, die für das Anmelden Ihrer eigenen Ansprüche gegen die Sparkasse Hohenlohekreis von Wichtigkeit sein können. Abonnieren Sie mich bitte oder stellen Sie mir bitte eine Freundschaftsanfrage, damit Sie hier immer auf dem Laufenden bleiben. Das Teilen meiner Beiträge ist wichtig für eine schnelle Verbreitung und für die Information anderer Sparkassen-Geschädigter, die noch nicht zu meinem Freundeskreis gehören. Ich freue mich auf Ihre Unterstützung!

Bleiben Sie bitte dran, es geht auch um Ihr Geld!

Update 26.03.2020: Das Thema wurde von meinem privaten Facebook-Account auf eine eigene Facebook-Seite verschoben. @LINKE.SPARKASSE. Auch hier können Sie mich abonnieren, um nichts zu verpassen, oder auch gerne einen Like hinterlassen.

01.12.2019

Im Dezember wird es nichts Neues mehr zu berichten geben, Mitte Januar geht es weiter. Ich wünsche allen Lesern dieser Seite, allen hohenloher Handwerkern, Gewerbetreibenden, Kolleginnen und Kollegen, die meinen Fall interessiert verfolgen, eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie und ein gutes Neues Jahr 2020!

Vielleicht sehen wir uns ja noch vorher auf dem Künzelsauer Weihnachtsmarkt vom 4. bis 8. Dezember? Ich sitze am Stand des CWC Kupferzell an der Kasse, es gibt wieder das wunderbare "Geheimnisvolle Rosarot". Dieses Kultgetränk ist auf jeden Fall einen Besuch wert! 

20.11.2019

Gestern erreichte mich nun eine Antwort des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg auf meine Mail vom 22.10.2019. Ich hatte den Präsidenten Xxxxx Xxxxxxxxx über den Fall informiert und angeregt, dass der Sparkassenverband doch im Interesse aller derzeit verstärkt unter Beschuss stehender Sparkassen vermittelnd eingreifen möge und es damit ermöglichen könnte, dass der Streitfall aus der Öffentlichkeit verschwindet.

Ich hatte nicht direkt ein greifbares Ergebnis meiner Mail erwartet, aber wenigstens etwas Engagement in der Sache. Fehlanzeige. Der Verband ist ein Interessenverband der Sparkassen und nicht ein Interessenverband der Sparkassenkunden. Wes Brot ich ess des Lied ich sing … Dass es förderlich sein könnte, die zunehmenden Streitfälle aus der Öffentlichkeit herauszuhalten und damit eine Potenzierung der Probleme für die Sparkassen zu vermeiden, wurde leider auch beim Sparkassenverband Baden-Württemberg nicht erkannt.

Der Mailverkehr - datenschutztechnisch ordnungsgemäß geschwärzt - liegt hier zum Download (falls es Sie überhaupt noch interessieren sollte).

Das selbe Spiel mit dem Sparkassen- und Giroverband in Berlin, also dem Dachverband. Auch hier der fruchtlose Mailverkehr zum Download.

Und wieder muss ich feststellen, dass von der Sparkasse ein weiteres Mal - hier nun über deren Interessenvertreter - eine Chance vertan wurde ...

08.10.2019

Die Hohenloher Zeitung widmet dem Fall in der heutigen Ausgabe einen ausführlichen Artikel. Gratulation an Redakteur Christian Nick zu diesem neutralen, sachlich völlig korrekten Beitrag zu einem hochkomplexen Thema. Den Artikel selbst kann ich hier leider aus verschiedenen Gründen nicht veröffentlichen oder verlinken. Die Online-Version finden Sie aber problemlos selbst über Google auf dem Portal des Herausgebers.

Da aber die vorsätzlichen Falschbehauptungen der Sparkasse Hohenlohekreis durch ständige Wiederholungen nicht zur Wahrheit werden, habe ich auf der Seite Der Zeitungsartikel vom 08.10.2019 noch einige Zeilen zur Pressemitteilung der Sparkasse vom 07.10.2019 geschrieben, insbesondere zu der Behauptung der Sparkasse, dass ich als Person / Einzelunternehmer Gerhard Linke überhaupt nicht Rechtsnachfolger der Mayer Kältetechnik GmbH & Co. KG sei und somit auch nicht Inhaber der Ansprüche gegen die Sparkasse. 

Ansonsten hat Christian Nick völlig recht, das letzte Wort zur rechtlichen Würdigung der Angelegenheit haben die Richter. Das letzte Wort zur moralischen Würdigung des Vorgehens der Verantwortlichen der Sparkasse Hohenlohekreis dagegen haben andere. Bitte bleiben Sie dran. Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

07.10.2019

Heute in Facebook ein kleiner aber wichtiger Beitrag zur Wiederherstellung verlorengegangenen Vertrauens zur Sparkasse Hohenlohekreis, den ich hier für alle, die Facebook nicht nutzen, in ganzer Länge wiedergeben möchte:

Betrügt die Sparkasse Hohenlohekreis?

Antworten auf www.die-bank-als-gegner.de

„Von ganz zentraler Bedeutung ist das Vertrauen unserer Kunden. Es ist unser wichtigstes Kapital.“

Das sagt der Stellvertreter des Vorsitzenden des Vorstandes im Geschäftsbericht der Sparkasse Hohenlohekreis für das Jahr 2016.

In meinen Gesprächen der letzten Tage ist das Vertrauen der Kunden in die Sparkasse Hohenlohekreis, das derzeit auf breiter Front zusammenzubrechen scheint, immer wieder Thema gewesen. Heute daher ein paar Zeilen, eine tolle Idee eines Gesprächspartners am letzten Wochenende, wie dieses Vertrauen vieler Kunden wiedererlangt werden kann.

Nehmen Sie bitte Ihre Unterlagen, insbesondere den Kontokorrent-Vertrag und vielleicht ein paar Auszüge mit Zinsmitteilungen, und gehen Sie zu Ihrer Beraterin, ihrem Berater oder gleich zu einem Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis. Nehmen Sie bitte mein ausgedrucktes Diagramm mit, um zu verdeutlichen, worum es geht. Das Diagramm können Sie unter https://www.die-bank-als-gegner.de/diagramm01.pdf  herunterladen.

Bitten Sie darum, dass die Sparkasse Hohenlohekreis Ihnen schriftlich versichern möge, dass alle Zinsanpassungen und Zinsabrechnungen in Ihrem Girokonto bisher rechtskonform stattgefunden haben. Das war’s schon. So schnell kann verlorengegangenes Vertrauen wiederhergestellt werden!

Noch bequemer für Sie geht es, wenn Sie meinen hier zum Download bereitgestellten Mustertext verwenden, den Sie per Mail oder per Briefpost an den für Sie zuständigen Mitarbeiter oder an den Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis senden können.

https://www.die-bank-als-gegner.de/mustertext01.pdf

Sie können mich gerne per PN oder per Mail über Ihre Erlebnisse auf dem Laufenden halten. Ich würde mich freuen, wenn auf diese Weise in vielen Fällen verlorengegangenes Vertrauen zurückgewonnen werden kann.

Auch diesen Beitrag bitte fleißig teilen, vielen Dank!

Herzlichst, Ihr

Gerhard Linke

www.die-bank-als-gegner.de

27.09.2019

Ankündigung des 40. Künzelsauer Neuwagenmarktes am 12. und 13. Oktober in der Hohenloher Zeitung. Organisiert wird der Neuwagenmarkt von der Sparkasse Hohenlohekreis. Ich freue mich auf viele interessante und informative Gespräche!

25.09.2019

Meine sorgfältige Suchmaschinenoptimierung greift immer besser. Googeln Sie bitte spaßeshalber mal "Sparkasse Hohenlohekreis Vorstand", "Sparkasse Hohenlohekreis Verwaltungsrat", "Sparkasse Hohenlohekreis Klage" oder "Sparkasse Hohenlohekreis Falschabrechnung". In diesem Zusammenhang ein bisschen Werbung in eigener Sache, falls Sie eine neue Webseite brauchen: www.webcorner.de. Maßgeschneiderte Webseiten für Ihren Erfolg, natürlich inkl. professioneller Vorbereitung für die Suchmaschinen. 

20. - 22.09.2019

Auf der Hohenloher Wirtschaftsmesse konnte ich viele gute Gespräche zum Thema führen. Viele Freunde, Bekannte und Geschäftspartner haben mich auf den Fall angesprochen und mir Zustimmung und Unterstützung signalisiert. Mein schwarzer Smart mit entsprechender Beschriftung wurde natürlich für meinen Besuch der Messe eingesetzt. Der Smart wird der Öffentlichkeit auch bis zum Ende des Falles erhalten bleiben, unter Umständen mehrere Jahre, sofern das Gerichtsverfahren nicht noch abgewendet werden kann.

14.09.2019

Facebook kommt zum Einsatz. Auf die ersten Posts zur kurzen Beschreibung des Falles gehen bereits eine Vielzahl von zustimmenden Likes und Mails ein, die Beiträge werden vielfach geteilt. Die Zugriffszahlen auf die Webseite verzehnfachen sich. Anfang September hat bereits die Werbung für den TV-Beitrag "Der Rote Riese zockt ab" begonnen. Den Autor Fabian Sabo hatte ich im Juli während der Dreharbeiten in Lauffen am Neckar kennengelernt.

https://www.facebook.com/gerhard.linke.940


Update 26.03.2020:
Das Thema wurde von meinem privaten Facebook-Account auf eine eigene Facebook-Seite verschoben. @LINKE.SPARKASSE. Auch hier können Sie mich abonnieren, um nichts zu verpassen, oder auch gerne einen Like hinterlassen.

13.09.2019

Nachdem sich der Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis und die Kontrollorgane seit Frühjahr 2019 nicht bewegt haben und der Vorstand auch auf meine letzte Mail vom 10.09.2019 nicht zielführend geantwortet hat, ist der Fall öffentlich. Gegen 22.00 Uhr geht die Webseite online.

Beratung gewünscht?

Beratung gewünscht?

<p>Sie haben den Verdacht, dass auch Ihre Konten von der <strong>Sparkasse Hohenlohekreis</strong> nicht rechtskonform abgerechnet worden sind?<br>Dann helfe ich Ihnen gerne weiter! Details auf der Seite <a href="betrug-zinsbetrug-falschabrechnung-sparkasse-hohenlohekreis-mein-beratungsangebot.html">Beratung</a>, erste Ergebnisse aus anderen Kundenkonten auf der Seite <a href="betrug-zinsbetrug-falschabrechnung-sparkasse-hohenlohekreis-beratung-kontenpruefung.html">Kontenprüfung</a>.<br>&nbsp;<br>Anfragen zu meinen Beratungsdienstleistungen sowie Anfragen der Medien betreffend die Veröffentlichung des Falles bitte an<br><br><a>mail@die-bank-als-gegner.de</a>, <br><br>oder Sie rufen mich einfach an:&nbsp; 07944 - 94 230 72.<br><br>Es geht auch um Ihr Geld!</p>