Aktuelles


Auf dieser Seite kommen in loser Reihenfolge interessante oder wichtige Vorgänge mit wenigen Sätzen zur Veröffentlichung. So sehen Sie den Fortgang der Dinge, auch wenn die ausführlichen Artikel oder die Übersicht nicht ergänzt wurden. Bleiben Sie dran, es geht auch um Ihr Geld! Danke für Ihr Interesse.

08.10.2019

Die Hohenloher Zeitung widmet dem Fall in der heutigen Ausgabe einen ausführlichen Artikel. Gratulation an Redakteur Christian Nick zu diesem neutralen, sachlich völlig korrekten Beitrag zu einem hochkomplexen Thema. Den Artikel selbst kann ich hier leider aus verschiedenen Gründen nicht veröffentlichen oder verlinken. Die Online-Version finden Sie aber problemlos selbst über Google auf dem Portal des Herausgebers.

Da aber die vorsätzlichen Falschbehauptungen der Sparkasse Hohenlohekreis durch ständige Wiederholungen nicht zur Wahrheit werden, habe ich auf der Seite "Der Zeitungsartikel vom 08.10.2019" noch einige Zeilen zur Pressemitteilung der Sparkasse vom 07.10.2019 geschrieben, insbesondere zu der Behauptung der Sparkasse, dass ich als Person / Einzelunternehmer Gerhard Linke überhaupt nicht Rechtsnachfolger der Mayer Kältetechnik GmbH & Co. KG sei und somit auch nicht Inhaber der Ansprüche gegen die Sparkasse. 

Ansonsten hat Christian Nick völlig recht, das letzte Wort zur rechtlichen Würdigung der Angelegenheit haben die Richter. Das letzte Wort zur moralischen Würdigung des Vorgehens der Verantwortlichen der Sparkasse Hohenlohekreis dagegen haben andere. Bitte bleiben Sie dran. Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

07.10.2019

Heute in Facebook ein kleiner aber wichtiger Beitrag zur Wiederherstellung verlorengegangenen Vertrauens zur Sparkasse Hohenlohekreis, den ich hier für alle, die Facebook nicht nutzen, in ganzer Länge wiedergeben möchte:

Betrügt die Sparkasse Hohenlohekreis?

Antworten auf www.die-bank-als-gegner.de

„Von ganz zentraler Bedeutung ist das Vertrauen unserer Kunden. Es ist unser wichtigstes Kapital.“

Das sagt der Stellvertreter des Vorsitzenden des Vorstandes im Geschäftsbericht der Sparkasse Hohenlohekreis für das Jahr 2016.

In meinen Gesprächen der letzten Tage ist das Vertrauen der Kunden in die Sparkasse Hohenlohekreis, das derzeit auf breiter Front zusammenzubrechen scheint, immer wieder Thema gewesen. Heute daher ein paar Zeilen, eine tolle Idee eines Gesprächspartners am letzten Wochenende, wie dieses Vertrauen vieler Kunden wiedererlangt werden kann.

Nehmen Sie bitte Ihre Unterlagen, insbesondere den Kontokorrent-Vertrag und vielleicht ein paar Auszüge mit Zinsmitteilungen, und gehen Sie zu Ihrer Beraterin, ihrem Berater oder gleich zu einem Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis. Nehmen Sie bitte mein ausgedrucktes Diagramm mit, um zu verdeutlichen, worum es geht. Das Diagramm können Sie unter https://www.die-bank-als-gegner.de/diagramm01.pdf  herunterladen.

Bitten Sie darum, dass die Sparkasse Hohenlohekreis Ihnen schriftlich versichern möge, dass alle Zinsanpassungen und Zinsabrechnungen in Ihrem Girokonto bisher rechtskonform stattgefunden haben. Das war’s schon. So schnell kann verlorengegangenes Vertrauen wiederhergestellt werden!

Noch bequemer für Sie geht es, wenn Sie meinen hier zum Download bereitgestellten Mustertext verwenden, den Sie per Mail oder per Briefpost an den für Sie zuständigen Mitarbeiter oder an den Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis senden können.

https://www.die-bank-als-gegner.de/mustertext01.pdf

Sie können mich gerne per PN oder per Mail über Ihre Erlebnisse auf dem Laufenden halten. Ich würde mich freuen, wenn auf diese Weise in vielen Fällen verlorengegangenes Vertrauen zurückgewonnen werden kann.

Auch diesen Beitrag bitte fleißig teilen, vielen Dank!

Herzlichst, Ihr

Gerhard Linke

www.die-bank-als-gegner.de

27.09.2019

Ankündigung des 40. Künzelsauer Neuwagenmarktes am 12. und 13. Oktober in der Hohenloher Zeitung. Organisiert wird der Neuwagenmarkt von der Sparkasse Hohenlohekreis. Ich freue mich auf viele interessante und informative Gespräche!

25.09.2019

Meine sorgfältige Suchmaschinenoptimierung greift immer besser. Googeln Sie bitte spaßeshalber mal "Sparkasse Hohenlohekreis Vorstand", "Sparkasse Hohenlohekreis Verwaltungsrat", "Sparkasse Hohenlohekreis Klage" oder "Sparkasse Hohenlohekreis Falschabrechnung". In diesem Zusammenhang ein bisschen Werbung in eigener Sache, falls Sie eine neue Webseite brauchen: www.webcorner.de. Maßgeschneiderte Webseiten für Ihren Erfolg, natürlich inkl. professioneller Vorbereitung für die Suchmaschinen. 

20. - 22.09.2019

Auf der Hohenloher Wirtschaftsmesse konnte ich viele gute Gespräche zum Thema führen. Viele Freunde, Bekannte und Geschäftspartner haben mich auf den Fall angesprochen und mir Zustimmung und Unterstützung signalisiert. Mein schwarzer Smart mit entsprechender Beschriftung wurde natürlich für meinen Besuch der Messe eingesetzt. Der Smart wird der Öffentlichkeit auch bis zum Ende des Falles erhalten bleiben, unter Umständen mehrere Jahre, sofern das Gerichtsverfahren nicht noch abgewendet werden kann.

14.09.2019

Facebook kommt zum Einsatz. Auf die ersten Posts zur kurzen Beschreibung des Falles gehen bereits eine Vielzahl von zustimmenden Likes und Mails ein, die Beiträge werden vielfach geteilt. Die Zugriffszahlen auf die Webseite verzehnfachen sich. Anfang September hat bereits die Werbung für den TV-Beitrag "Der Rote Riese zockt ab" begonnen. Den Autor Fabian Sabo hatte ich im Juli während der Dreharbeiten in Lauffen am Neckar kennengelernt.

https://www.facebook.com/gerhard.linke.940

13.09.2019

Nachdem sich der Vorstand der Sparkasse Hohenlohekreis und die Kontrollorgane seit Frühjahr 2019 nicht bewegt haben und der Vorstand auch auf meine letzte Mail vom 10.09.2019 nicht zielführend geantwortet hat, ist der Fall öffentlich. Gegen 22.00 Uhr geht die Webseite online.

Unterstützung

Unterstützung

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Sparkasse Hohenlohekreis mit ihrem Zinsbetrug nicht durchkommen darf, dann unterstützen Sie mich bitte mit einem Betrag Ihrer Wahl zur Finanzierung der Einreichung einer Klage.

Natürlich kann diese Unterstützung verloren sein, wenn die Sparkasse Hohenlohekreis das Verfahren - gegebenenfalls durch mehrere Instanzen - auch nur teilweise gewinnt und nicht zur Rückzahlung meiner gesamten Kosten verurteilt wird. Im Falle des Obsiegens, wovon ich jedoch überzeugt bin, werde ich das ganz oder teilweise zurückerstattete Geld aus der Unterstützungsaktion natürlich nicht für mich verwenden.

In diesem Fall geht das durch die Unterstützungsaktion eingesammelte Geld, soweit es von der Sparkasse Hohenlohekreis zurückerstattet werden muss, an eine

regionale karitative Organisation (z.B. eine der Tafeln in Hohenlohe),

aufgestockt durch mich auf die nächsten vollen Tausend Euro.

Jeder der Geldgeber kann vorher entscheiden, ob im Falle des Obsiegens und somit im Falle der Erstattung der Kosten durch die Sparkasse Hohenlohekreis sein Beitrag an der Aktion in den Spendentopf fließt, oder ob er seinen Einsatz lieber zurückhaben möchte (ohne Verzinsung).

Bitte überweisen Sie Ihren Unterstützungsbetrag mit dem Stichwort "Prozess Sparkasse - Spende" oder "Prozess Sparkasse - Rückzahlung" im Verwendungszweck auf folgendes Konto:

IBAN:  DE39 5001 0517 5424 6185 69
Bank:  ING DiBa
BIC:   INGDDEFFXXX
Kontoinhaber:  Gerhard Linke

Bequem, schnell und sicher können Sie uns Ihre Unterstützung auch per PayPal zukommen lassen. Folgen Sie bitte einfach diesem Link:

www.PayPal.me/LinkeKupferzell

Falls mit der Sparkasse Hohenlohekreis bereits vor Prozeßbeginn eine Einigung erzielt werden kann und eine Klageerhebung nicht notwendig wird, geht das bis dahin vereinnahmte Geld direkt an die ausgewählte karitative Organisation oder zurück an den Geldgeber.

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie mich bitte einfach an

07944 / 9423072

oder schreiben mir eine Mail:

mail@die-bank-als-gegner.de.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!